Barrierefrei
StartseiteUnsere OrtsgruppeTermine - TrainingBerichte aus der OrtsgruppeMitglied werdenWachplanOsterschwimmen

Allgemein:

Startseite

NEWS

Kontakt

Impressum

Inhaltsverzeichnis

Datenschutzerklärung

Samstag 08.April, 8:00Uhr, die Vorbereitung für den Ansturm der Osterwimmer beginnt.
Gut gelaunt hieß es für die Küchencrew Simone, Kerstin und Bianca nun erst einmal Kaffee kochen und Brötchen schmieren. Auch mußten noch die selbst gebackenen Kuchen, welche durch Martina, Andrea, Maren und Lilly angeliefert wurden, geschnitten werden.

Tische stellen und eindecken, Kasse und Anmeldung startklar machen war der Job von Birgit, Florian und Linda. Und kaum fertig, da kamen auch schon die ersten Gäste um sich vor dem Schwimmen nochmals zu stärken.

Das Wetter war zwar nicht ganz so schön wie im Letzen Jahr aber dafür haben sich 138 Schwimmer vorangemeldet, von denen tatsächlich 124 kamen und an den Start gingen - dass sind über 20 Starter oder auch 20% mehr als 2016.
Bei einer Wassertemperatur von 13°C und Luft von 15°C war es gefühlt im Wasser wärmer als draußen.

Begleitet von Sicherungsbooten der Feuerwehren, Wasserwachten und der Wasserschutzpolizei führte die Strecke durch den Aschaffenburger Floßhafen, vorbei am Schloß und Pompejanum zum Ziel an die Steganlage des SSKC Poseidon.
Der Schnellste brauchte für die knapp 4km Strecke nur 56 Minuten, der Letzte ging nach gut 120 Minuten aus dem Wasser.

Nunmehr zum 11 Male wurden die Schwimmer im Floßhafen von den „Wassersportfreunden Neptun“ mit Ostereiern und warmem Tee versorgt und auch in diesem Jahr konnten es sich die Schwimmer mit „Armins legendärer Gemüsesuppe" am Ziel gut gehen lassen. Mit Unterstützung durch Barbara und Theodor kredenzte er ihnen seinen Stärkungstrunk.

Die Nachreinigung, also bevor es zum eigentlichen Duschen ging, war für Sina und Maike eine saubere Sache.
Alexander, Denis und Roland hatten im Schwimmbad ein Auge auf die Klamotten der Teilnehmer und Andrea mit Assistentin Svenja standen als Sani bereit, falls jemand ein Problem bekommen hätte.

Roberts Feuertaufe war es, als neuer erster Vorsitzender unserer Ortsgruppe, die Siegerehrung im „TeamFood“ durchzuführen.
Sein besonderer Dank galt vor allen den Helferinnen und Helfern des 38. Osterschwimmens.
Ferner begrüßte er unsere Ehrengäste: unsere 2. Bürgermeisterin Jessica Euler, den Vorsitzenden der Kreiswasserwacht Udo Hammer und den Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverbandes Aschaffenburg Michael Rückert sowie unser Ehrenmitglied Manfred Christ.

Spannend wie jedes Jahr ging es bei der Vergabe der Preise für, jüngste(r) und älteste(r) Teilnehmer(in) sowie für die zweitweiteste und weiteste Anreise.
Extrem spannend ist es immer, wer den heiß begehrten Pokal für das schönste Maskottchen ergattert – es war sehr knapp aber die Trophäe ging wieder einmal zum „Tauchsportverein Delphin Butzbach e.V.“ mit Ihrer aufwendig und liebevoll gestalteten Osterinsel.

Auch wurde es wieder sehr knapp als es um die größte Gruppe ging.
Der zweite Preis mit 18 Startern ging an die „DLRG Pfungstadt“.
Aber den ersten Platz, mit 19 Startern, belegte zum ersten Mal in der Geschichte des Osterschwimmens die „Feuerwehr Aschaffenburg“.
Diese riesige Überraschung kommentierten die „Erzrivalen“ der Pfungstädter, der TC-Wetterau:
„Wir haben uns schon gefreut, das unsere Freunde aus Pfungstadt den Pokal wieder mitnehmen, doch dann...
… dann kam da aus dem Nichts, so eine Feuerwehr Aschaffenburg, so wie ein Phönix aus der Asche, und schnappen sich einfach den Pokal“.

Auch wir, Udo Horlebein und ich, als Organisatoren des Osterschwimmens, möchten uns bei allen bedanken, die geholfen haben das 38. Osterschwimmen wieder erfolgreich durchzuführen.
Auch möchten wir uns bei der Crew vom Betriebsrestaurant "TeamFood" für die Bereitstellung der Räumlichkeit und dem leckeren Essen bedanken.

Werner Gärtner
(Technischer Leiter)